Hypnotherapie und KELK-Therapie

Die Hypnotherapie.

Hypnose ermöglicht es, einen Trancezustand, zu erzeugen. Diese Trance erlaubt es, mit dem Unbewussten eines Menschen in Verbindung zu treten. So können die angeborenen und erworbenen Fähigkeiten des Unbewussten, die jeder im Laufe seines Lebens erwirbt, für die Therapie genutzt werden.

Bei der selbstorganisatorischen Hypnose nach Dr. Götz Renartz wird zunächst diagnostisch in der Existenzanalyse™ geklärt, welche bewussten und unbewussten Themen im Vordergrund stehen. Da sie ja mit einem Veränderungsziel oder Klärungsanliegen in die Praxis kommen, kann so auch bestimmt werden, ob Bewusstsein und Unbewusstes das gleiche Ziel gemeinsam anstreben.
Erst wenn es keine wesentlichen Widerstände gegen das Ziel gibt, das sie sich als Klient vorgenommen haben, kann mit lösungsorientierter Hypnose weitergearbeitet werden. Wenn es Unstimmigkeiten gibt, müssen diese erst über eine Widerstandsanalyse™ geklärt werden.

Ein weiterer wesentlicher Aspekt der Effektivität dieser Methode ist es herauszufinden, ob die angestrebten Ziele und die angestrebten Lösungen auch zu der Person und zu seinem sozialen oder familiären Umfeld passen.
Sollten Sie sich für eine Hypnotherapie entscheiden, hier ein paar Worte zum Ablauf:
In der ersten Sitzung, in der wir uns kennenlernen, sprechen wir über ihr Veränderungs/Klärungsanliegen und ich mache sie mit ersten Induktionstechniken (Einstiegsübungen in eine Trance) vertraut.
In der zweiten Sitzung mache ich die Existenzanalyse ™
Danach werde ich bezogen auf ihr Anliegen mit der entsprechend passenden Technik aus der Autosystemhypnose™ mit Ihnen an der Erreichung Ihres ganz persönlichen Ziels arbeiten.