Psychotherapie

» Wenn der Sturm kommt, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. «
( Chinesisches Sprichwort )

Wenn wir im Leben einem “Sturm“ oder einer Krise begegnen, gibt es wie im Sprichwort zwei Möglichkeiten damit umzugehen: Sich abzuschotten und zu verschließen, was im realen Leben aber meist krank macht, oder die Krise als Chance zu sehen und Wachstum zu erlauben und kreative Kräfte freizusetzen.

In meiner Praxis treffe ich meist auf Menschen, die „Windmühlen bauen“ möchten, die lernen wollen mit ihren Themen, die sie mitbringen umzugehen und daran wachsen wollen und in dem Moment, in dem sich diese Menschen entschieden haben, einen Termin zu vereinbaren, haben Sie sich gleichzeitig entschieden, sich Zeit für sich selber zu nehmen – wichtige Zeit. Das ist schon der erste Schritt in Richtung Lösung.

Mir als Therapeutin ist bewusst, dass der erste Termin oft der schwierigste ist. Einer zunächst fremden Person, eigene Gedanken und Gefühle anzuvertrauen, erfordert vielleicht Überwindung und Mut. Deshalb ist es für mich unerlässlich, Ihnen mit Respekt, Wertschätzung und Einfühlungsvermögen zu begegnen.

Für meine Arbeit mit Ihnen ist es mir sehr wichtig, eine Atmosphäre zu schaffen, in der eine tragfähige, vertrauensvolle, therapeutische Beziehung aufgebaut werden kann. Diese „Basis“ ist das Wichtigste, nicht nur in den ersten Stunden.

Wenn während des ersten Gesprächs die Entscheidung für ein gemeinsames Arbeiten an Ihrem Anliegen fällt, dann werden wir gemeinsam zielgerichtet und individuell auf Sie zugeschnitten, vorgehen. Zunächst kann es wichtig sein, sie dabei zu stützen, dass Sie in Ihrem Alltag zurechtkommen und uns dann auf die Lösung des Problems konzentrieren. Die Methoden, mit denen ich arbeite, richten sich nach dem Menschen, der mir gerade gegenüber sitzt. (Lösungsorientierte und ressourcenorientierte Gesprächspsychotherapie, Biographiearbeit, Arbeit mit dem Inneren Team etc.)
Das, was sogar bei ähnlicher Situation, bei einem Menschen passt, muss nicht auch für den nächsten passen.

Sie haben vielleicht gesehen, dass mein Slogan im Logo „Gemeinsam wachsen“ lautet. Mir ist wichtig, dass ich als Therapeutin immer Ihren Wachstumsprozess im Auge behalte, ich begleite Sie in ihrem Wachsen, das bedeutet, dass Sie selbst immer der Fachmann für sich selbst bleiben , ich ihnen aber mit meinem Wissen, meinen erlernten Methoden, meiner Reflexionsfähigkeit zur Seite stehe. Somit wird es zu einem gemeinsamen Prozess.